Severin Müller

SCHNEEFLOCKENZÄHLEN
Zurich, 2018

Als ich zur Schule ging und der erste Schnee fiel, konnten wir uns nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren. Alle schauten zum Fenster raus. Es hiess dann, ah, der Severin zählt wieder die Schneeflocken …

Neulich beim ersten Schneefall fiel mir auf, dass es ein grosser Vorteil des Erwachsenseins und selbständigen Arbeitens ist, solange Schneeflocken zählen zu können, wie ich will.

Das Portrait ist einem meiner Lieblingsbilder nachempfunden.
Peter Doig, „Blotter“, 1993.

Severin Müller